cloud archiecture
12.04.2017 | Ralf Hildebrand | 5 min Lesezeit
merken
per E-Mail erinnern
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse ein!
Das Datum darf nicht in der Vergangenheit liegen!
diesen Artikel merken
dieser Artikel ist auf der Merkliste

Die Cloud – Triebfeder für den Mittelstand

Daten sind die Dampfmaschine des 21. Jahrhunderts. Nicht mehr die Fähigkeiten allein, sondern vor allem das Wissen und die Daten über das Business bestimmen heute über Erfolg und Misserfolg von Unternehmen. Neben orts- und zeitunabhängigem Zugang zu diesen Daten ist vor allem ein effizienter und standardisierter Umgang mit diesen elementar, um nachhaltige Erfolge zu erzielen. Dabei sind Zugriff, Flexibilität und Mobilität Kernindikatoren für den Erfolg von mittelständischen Unternehmen, die sich im täglichen Wettbewerb an internationalen Märkten behaupten müssen. Einer aktuellen Studie¹ zufolge setzen allerdings 46 Prozent der deutschen Unternehmen noch nicht auf Speicher, Rechenleistung, Software oder auch komplette Dienste aus der Cloud und versäumen damit eine große Chance für Beständigkeit, Wettbewerbsvorteil und Wachstum.

Innovative Cloud-Lösungen vom Anwender aus gedacht

Die Umstellung auf Cloud-Technologien kann dabei verschiedene Ausmaße annehmen. Von Software aus der Cloud im Software as a Service-Modell über Datenspeicherung bis hin zu kompletten cloudbasierten Arbeitsplätzen, gibt es vielfältige Möglichkeiten, die Flexibilität eines Unternehmens in Bezug auf die IT zu erhöhen. Gleichzeitig werden dieselben Technologien auch für das eigene Rechenzentrum nutzbar und ermöglichen eine hybride, flexible Ausgestaltung. Die Vorteile liegen nicht nur in den deutlich niedrigeren Betriebs- und Anschaffungs­kosten, auch die Implementierungszeiten für neue Anwendungen und Lösungen sowie der Administrationsaufwand können durch den Einzug in die Cloud massiv verringert werden. Vielerorts wird heute bereits ein Teil dieses Potenzials genutzt, um die Unternehmens-IT kosteneffizienter zu gestalten. Häufig wird dieser Service direkt vom Anbieter bezogen. Das ist zwar auf den ersten Blick unkompliziert, beschränkt jedoch das tatsächliche Verbesserungspotenzial im Unternehmen auf das Angebot eines einzelnen Providers. Die digatus IT geht einen Schritt weiter und berät Unternehmen unabhängig von technischen Angeboten. Damit wird gewährleistet, dass der Anwender stets im Fokus steht. Der Vorteil: Die Unabhängigkeit erlaubt uns das Beste von allen Angeboten für das Unternehmen zu kombinieren und so die optimale Lösung für jeden Kunden zu entwickeln. Aktuelle Markttrends werden bei der Lösungsfindung in Betracht gezogen, um die IT-Strategie schon frühzeitig in eine zukunftsweisende Richtung zu lenken. Eine konstante Betreuung inklusive eines abgestimmten Change-Managements hilft dabei, die fortwährende Weiterentwicklung der implementierten Cloud-Technologien zu fördern und so das Potenzial für das Unternehmen maximal auszuschöpfen.

Selbstverständlich sicher

Mangelnde Datensicherheit und Compliance-Anforderungen sind nach wie vor die größten Sorgen und Ängste, die Unternehmen äußern, wenn es um die Umstellung auf Cloud-Lösungen geht. Zwischen Private und Public Cloud sind in der Tat starke Unterschiede in Bezug auf das Sicherheitsniveau zu finden. Zudem wird häufig die Sicherheit der Daten im eigenen System deutlich überschätzt. Vertrauen ist ein zentraler Erfolgsfaktor, wenn es um Cloud-Computing geht. Die Erfahrungen der Unternehmen, die dieses Vertrauen bereits aufgebracht haben, sind überwiegend positiv. Wir überbrücken mit unserem Leistungspaket innovative consulting die Vertrauensbarriere, indem gezielt auf die individuellen Bedenken eingegangen wird. Ob beispielsweise das Hosting in der Microsoft Azure Cloud in der EU oder in einem deutschen Rechenzentrum erfolgt, wird dabei von Fall zu Fall entschieden, um die ideale Mischung aus Sicherheit und Flexibilität zu gewährleisten. Dabei berücksichtigt die digatus IT ebenfalls den Faktor Mensch, der eine zentrale Rolle bei der IT-Sicherheit von Unternehmen ist. Analog einer Kette ist ein Unternehmen nur so sicher, wie die Instruktionen für den Umgang mit sensiblen Daten.

Ralf Hildebrand

ähnliche Artikel

Zur Artikelübersicht