Klassenfotos ehrenamtlich von Felix Kirschner
25.05.2018 | digatus | 7 min Lesezeit
merken
Stern Icon
Stern Icon
Briefumschlag Iconper E-Mail erinnern X Icon
Ladekreisel
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse ein!
Das Datum darf nicht in der Vergangenheit liegen!
Stern Icondiesen Artikel merken
Stern Icondieser Artikel ist auf der Merkliste

Engagement aus Leidenschaft

grüne Trennlinie

Bei digatus legen wir großen Wert auf regionale Nachhaltigkeit, weshalb wir soziale Aktionen als Team-Events organisieren und Mitarbeiter fördern, die sich auch privat sozial engagieren. Vorstand Felix Kirschner geht mit gutem Beispiel voran, indem er seine Leidenschaft für die Fotografie einsetzt. Bereits seit einigen Jahren macht er kostenlos die Klassenfotos für den Jahresbericht am St. Anna Gymnasium in Augsburg.

Hintergünde

grüne Trennlinie

Seit dem Jahr 2009 führt Felix Kirschner, unterstützt von seiner Familie und in diesem Jahr auch durch die digatus Mitarbeiterin Anja Ditz, die Kollegiums-, Klassen- und Freundefotos am Gymnasium bei St. Anna in Augsburg (Stadtteil Göggingen) jährlich in Eigenregie durch.

Die entstandenen Aufnahmen werden nachbearbeitet (gerade gezogen, Weißabgleich, Farbkorrekturen, zurechtgeschnitten und skaliert). Dabei wird immer darauf geachtet, dass Aufnahmen, bei denen Personen erkennbar unvorteilhaft abgebildet sind, niemals veröffentlicht werden. In Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Schule wird außerdem die Organisation des Verteilens der Bilder mit übernommen und durchgeführt.

Wenn die entstandenen Fotos zum Kauf den Eltern angeboten werden, dann findet dies immer im Rahmen einer Schulveranstaltung und im Namen der Schule statt. Der jeweilige Erlös steht der Schule voll umfänglich zur freien Verfügung. Die Einnahmen belaufen sich pro Aktion auf bis zu 5.000 Euro. Die Bereitstellung des Fotoequipments und die eingesetzte Zeit der Beteiligten sind jeweils kostenfrei und ehrenamtlich.

Anführungszeichen
Es macht immer sehr viel Spaß, die Lebendigkeit und den Enthusiasmus der Jugend zu erleben und in Bildern festzuhalten.
Felix Kirschner
Felix Kirschner
digatus Vorstand

Felix Kirschner: Meine Motivation

grüne Trennlinie

Ich weiß aus meiner eigenen Schulzeit, dass hochwertige Fotos dieses Lebensabschnittes kaum existieren und heute einen entsprechenden persönlichen Wert darstellen. Da ich mich gerne in meinem sozialen Umfeld ehrenamtlich engagieren möchte, lag es für mich also auf der Hand, mit meinem Fotoequipment eigene Akzente zu setzen und entsprechende Aufnahmen für die Kinder aber auch ihre Eltern zu erstellen. Ein netter Nebeneffekt sind dabei auch die Einnahmen für den schulischen Zweck, welche zum Beispiel als finanzielle Unterstützung bei Klassenfahrten und Schulveranstaltungen, für Renovierungen, Beschaffung und Ausbau von zusätzlichem Lehrmaterial und vieles mehr eingesetzt werden.

Von Jahr zu Jahr wurde dieses Mitwirken mehr und besser wahrgenommen, so dass in höheren Klassen bereits Klassenfotos aus vergangenen Tagen nachgestellt wurden oder wir den Abiturienten ganze Bildersammlungen zum Abschluss mitgeben konnten.

Es macht immer sehr viel Spaß, die Lebendigkeit und den Enthusiasmus der Jugend zu erleben und in Bildern festzuhalten. Die dabei erstellten Zeitzeugnisse werden mit zunehmendem zeitlichem Abstand immer wertvoller, so dass sich die eigentliche Wertigkeit erst mit den Klassentreffen zum 10ten, 20ten Abitur voll entfaltet. Diese Vorstellung ist ein großer Antrieb für mein Engagement heute.

Die Vorbereitungen

grüne Trennlinie

Das diesjährige Shooting für die Klassenfotos fand am 15. Mai statt. Trotz des angekündigten Regenschauers hielt das Wetter und lieferte somit gleichbleibend gute Bedingungen. Bereits um 7:30 Uhr ging es los mit der Auswahl der perfekten Kulisse auf dem Schulhof. Dank des Regens vom Vortag zeigte sich der Rasen in einem satten Grün und bot zusammen mit zwei großen Bäumen den optimalen Hintergrund für die Fotos. Nach dem Aufbau ging es an die Vorbereitung und Feinjustierung des Fotoequipments. Kaum waren die Kameras ausgerichtet und die Objektive scharf gestellt, kam auch schon die erste Schulklasse.

digatus soziales Engagement
Felix Kirschner justiert die Kamera für die Klassenfotos des St. Anna Gymnasiums

Bitte lächeln!

grüne Trennlinie

Je nach Klassengröße stellten sich die Schüler unter der Anleitung von Felix Kirschner in drei Reihen auf. Zunächst wurden jeweils die offiziellen Klassenfotos gemacht, möglichst ohne Mützen und Grimassen. Nach den seriösen Klassenfotos durften die Schüler ihre Kreativität ausleben und in einem „Spaßfoto“ darstellen, was sie meistens auch mit vollem Elan nutzten. Um möglichst viele verschiedene Fotos als Andenken an die Schulzeit und für die Alben zu erhalten, wurden auch noch Gruppenfotos aller Jungen und aller Mädchen gemacht.

Während eine Klasse fotografiert wurde, stand die nächste schon in den Startlöchern. Dank dieser guten Organisation wurde im 5-Minuten-Takt non-stop fotografiert und der straffe Zeitplan konnte gut eingehalten werden. So waren bereits um 10:45 Uhr die Fotos für alle 22 Klassen im Kasten.

Das ist erst der Anfang!

grüne Trennlinie

Mit seiner Klassenfoto-Aktion zeigt Felix, wie soziales Engagement in der Praxis aussehen kann und dabei auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Die nächsten sozialen Aktionen bei digatus sind schon in Planung, sowohl im fotografischen Bereich als auch darüber hinaus. Wir freuen uns auch über weitere Ideen oder konkrete Projekte aus der Region, die wir tatkräftig unterstützen können!

digatus engagiert sich

grüne Trennlinie