digatus Success Story beim SFC Solutions IT Carve-Out
23.09.2021 | Quirin Fischer | 7 min Lesezeit
merken
Stern Icon
Stern Icon
downloadPDF Icon
Briefumschlag Iconper E-Mail erinnern X Icon
Ladekreisel
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse ein!
Das Datum darf nicht in der Vergangenheit liegen!
Stern Icondiesen Artikel merken
Stern Icondieser Artikel ist auf der Merkliste

IT Carve-Out der SFC Solutions von der IT Due Diligence bis zum Standalone-Betrieb

-

Die Mutares SE & Co. KGaA stärkte Anfang 2020 ihr Automotive & Mobility Segment mit der Übernahme der Dichtungs- und Flüssigkeitsaktivitäten von Cooper Standard in Europa und Indien. Als exklusiver IT Advisor und Dienstleister begleiteten wir Mutares von der IT Due Diligence, über den IT Carve-Out, bis hin zum Standalone-Betrieb von SFC Solutions.

Kunde: SFC Solutions

-

Als Teil des Mutares Portfolios bedient SFC Solutions mit den Fluid Transfer Systems (FTS)-Lösungen und dem Dichtungsgeschäft einen Kundenstamm, der sowohl globale als auch lokale OEMs sowie Tier-1-Lieferanten umfasst. Am Hauptsitz in Częstochowa, Polen, sowie an den weiteren Standorten in Polen, Spanien, Marokko, Italien, Indien, Frankreich und Deutschland erwirtschaftet der Automobilzulieferer mit den rund 4.000 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 180 Mio. EUR.
Das Unternehmen erzeugt FTS-Lösungen für die Automobilindustrie in den Werken in Polen, Spanien und Marokko und gehört mit diesem Geschäftsbereich zu den Top-10-Playern in Europa. In Italien erfolgt die Produktion für das Dichtungsgeschäft, welches den Automobil- sowie den Industrie- und Sonderfahrzeugmarkt beliefert. Die Standorte in Indien liefern sowohl Dichtungslösungen als auch Kraftstoff- und Bremsförderanlagen für die Automobilindustrie.

Ausgangssituation und Herausforderungen

-

Anfang 2020 erwog Mutares die Dichtungs- und Flüssigkeitsaktivitäten von Cooper Standard in Europa und Indien (Rebranding zu „SFC Solutions“) zu übernehmen. Als exklusiver IT Advisor für Mutares führten wir die IT Due Diligence durch und unterstützten bei den Verhandlungen des Sales and Purchase Agreements (SPA) sowie des Transitional Service Agreements (TSA) in IT-/Technologischen Themen. Als sich Mutares daraufhin für den Kauf entschied und mit Cooper Standard einigte, erhielten wir zudem den Zuschlag für die Beratung und Durchführung des IT Carve-Outs.
Die Dichtungs- und Flüssigkeitsaktivitäten waren vollumfänglich in die Strukturen und Systeme von Cooper Standard integriert, sodass die gesamte IT im Rahmen der Separierung aus dem Konzern ausgegliedert werden musste (IT Carve-Out). Gemeinsam mit Cooper Standard wurde eine Projektplanung für den IT Carve-Out inklusive ERP- & Applikationsmigration sowie IT-Infrastrukturseparierung mit einer Gesamtlaufzeit von zwölf Monaten festgelegt. SFC Solutions sollte nach der Transaktion von den aktuellen E-Mobilitätsmarkttrends profitieren und als Standalone-Unternehmen als Beteiligung der Mutares weiter wachsen.

Lösung

-

IT Due Diligence & IT Carve-Out

Die initiale IT Due Diligence identifizierte erfolgreich Umfang, Kosten und Risiken des bevorstehenden IT Carve-Outs, die für die Gestaltung des SPAs und der TSAs relevant waren. Nach dem Signing der Transaktion begannen wir unverzüglich mit der gründlichen Day1 Vorbereitung, um einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb nach Closing gewährleisten zu können.
Damit die ausgegliederten Geschäftsbereiche ab Day1 bereits als „SFC Solutions“ am Markt agieren konnten, wurden u.a. die ~1.100 E-Mail Accounts der IT-User kurzfristig umgestellt. Der anschließende IT Carve-Out umfasste die gesamte IT Landschaft, darunter drei ERP-Systeme, diverse CAD- und Produktionsapplikationen sowie die gesamte IT-Infrastruktur.
Um die Verselbstständigung der IT von SFC Solutions in allen dreizehn Lokationen in Polen, Spanien, Italien, Indien, Frankreich und Deutschland umsetzen zu können, umfasste das Projekt die:

  • Migration von 3 ERP Systemen (1x Europa, 2x Indien)
  • Separation und Optimierung der gesamten IT-Infrastruktur für ~1.100 IT-User (Client, Netzwerk, Hardware, Software)
  • Migration von >10 verschiedenen CAD-Systemen und >50 Servern
  • Optimierung bestehender und Verhandlung neuer Verträge mit IT Dienstleistern
  • Neuausrichtung der IT-Organisation und IT-Strategie
  • Implementierung eines IT Governance Konzepts

Gemeinsam mit dem internen IT Team von SFC Solutions gelang es uns den IT Carve-Out erfolgreich ohne operative Unterbrechungen und im Rahmen der vereinbarten TSA-Laufzeit abzuschließen.

Überführung in den Standalone-Betrieb

Nach dem erfolgreichen Abschluss des IT Carve-Outs entschied sich SFC Solutions dazu, weiterhin partnerschaftlich mit uns zusammenzuarbeiten, um einen effizienten Übergang von dem IT Carve-Out Projekt zum Standalone-Betrieb zu gewährleisten (Transfer to Operate (TTO)). Dementsprechend bleiben wir strategischer IT Delivery Partner und erbringen dabei global u.a. folgende Leistungen als IT One-stop Shop für SFC Solutions:

  • 24/7 IT-Betrieb
  • Cloud & Netzwerkbetrieb
  • Client- & Backend Management
  • ERP-Betrieb SAP@Azure, Verbesserung & Support
  • Service Desk
Anführungszeichen
Mit digatus hat SFC Solutions einen kompetenten und flexiblen IT-Partner, der mit Fachexpertise und persönlichem Einsatz den IT Carve-Out ­erfolgreich durchgeführt hat und jetzt den 24/7 IT-Betrieb sicherstellt.
Alessandro Iaccheo
Alessandro Iaccheo
Head of IT, SFC Solutions

Kundennutzen

-

Für Mutares und SFC Solutions lag der Vorteil vor allem darin, dass sie IT Due Diligence, IT Carve-Out und IT-Betrieb aus einer Hand erhielten. Dabei konnten sowohl Mutares als auch wir von den gemeinsamen Erfahrungen aus vorherigen, erfolgreich abgeschlossenen Projekten profitieren.
Durch umfassende IT Carve-Out Expertise und konsequentes Projektmanagement gelang es, die Ausgliederung und Verselbstständigung von SFC Solutions unterbrechungsfrei durchzuführen. SFC Solutions ist heute aus den Strukturen der ehemaligen Konzernmutter Cooper Standard herausgelöst und agiert als eigenständiges Unternehmen am Markt. Die ERP-Systeme, IT-Applikationen und -Infrastruktur wurden im Zuge der Transition modernisiert und die Prozesse auf die Bedürfnisse des neuen, agilen Mittelständlers ausgerichtet.

Autor Profilbild

Quirin Fischer

-