14.05.2019 | Patrick Streit | 7 min Lesezeit
merken
Stern Icon
Stern Icon
Briefumschlag Iconper E-Mail erinnern X Icon
Ladekreisel
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse ein!
Das Datum darf nicht in der Vergangenheit liegen!
Stern Icondiesen Artikel merken
Stern Icondieser Artikel ist auf der Merkliste

Unser neuer Standort in Franken

grüne Trennlinie

Nach München und Augsburg beziehen wir derzeit bereits unser drittes Büro in Bayern, welches am 22. Mai offiziell eröffnet wird. Zu diesem besonderen Anlass haben wir Patrick Streit vorab zu den Hintergründen für diese Standortentscheidung befragt.

Warum fiel gerade jetzt die Entscheidung einen weiteren Standort zu eröffnen?

grüne Trennlinie

Durch das konstant starke Wachstum der gesamten Gruppe stoßen die vorhandenen Bürokapazitäten bei voller Anwesenheit zwangsläufig an ihre Grenzen. Auch der Zugang zu neuen qualifizierten Mitarbeitern gestaltet sich in der Münchner IT Branche zunehmend aufwendiger. Die Eröffnung eines neuen Standorts ist mittelfristig gesehen also die logische und vor allem notwendige Konsequenz. Und frei nach dem Motto „agieren statt reagieren“ ist für uns nun der perfekte Zeitpunkt gekommen, um diesen wichtigen Schritt frühzeitig und vorausschauend zu gehen.

Welche Faktoren waren ausschlaggebend für die Wahl des Standortes?

grüne Trennlinie

Bei der Auswahl eines geeigneten Standortes gab es für uns eine Vielzahl an Faktoren zu berücksichtigen. Uns war es wichtig die Wege der Mitarbeiter möglichst kurz zu halten und somit übermäßiges Pendeln zu vermeiden. Zudem orientierten wir uns an der Nähe zu unseren regionalen Bestandskunden und potenziellen Neukunden. Unsere Entscheidung wurde auch wesentlich beeinflusst durch gute infrastrukturelle Gegebenheiten sowie guten Zugang zu qualifizierten Arbeitskräften durch ansässige Universitäten und relevante Branchenschwerpunkte.

Unter Berücksichtigung all dieser Faktoren rückte Nürnberg recht schnell in unseren Fokus. Viele unserer Kollegen, mich eingeschlossen, stammen ursprünglich aus der Region und wohnen teilweise noch heute dort. Somit haben wir bereits zahlreiche ortskundige Experten ohne lange Anfahrtswege vor Ort. Der Großraum Nürnberg verfügt zudem über eine gute Verkehrsanbindung, auch an unser Münchner Büro. Er bietet zudem mit über 260 Studiengängen an renommierten Universitäten eines der umfassendsten und differenziertesten Studienangebote in Deutschland. Diese ausgezeichnete Möglichkeit zur Weiterbildung und Rekrutierung nutzen wir ja bereits durch Kooperationen wie mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Der IKT Branche kommt in der Region Nürnberg mit mehr als 100.000 Beschäftigten in über 7.000 Unternehmen eine große Bedeutung zu. In Kombination mit einem starken Mittelstand und zahlreichen Großunternehmen bietet sie sehr vielversprechende Wachstumspotentiale. Durch die zentrale Lage Nürnbergs gelingt es uns außerdem, die gesamte Wirtschaftsregion Franken optimal abzudecken.

Dann war der Schritt nach Nürnberg ja die logische Konsequenz. Wie sehen denn die konkreten Ziele für die kommenden Monate aus?

grüne Trennlinie

Wir starten zunächst mit einem erfahrenen und gut eingespielten Team, welches sich bereits in verschiedenen Projektkonstellationen beweisen konnte. Möglichst zeitnah möchten wir dann im nächsten Schritt neue Kolleginnen und Kollegen für digatus begeistern. Um dieses Ziel zu erreichen, achten wir schon bei der Gestaltung und Ausstattung der Räumlichkeiten darauf ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen, beispielsweise durch höhenverstellbare Schreibtische. Zur Rekrutierung talentierter Nachwuchskräfte werden wir auf regionalen Veranstaltungen Präsenz zeigen, um wertvolle Kontakte zu knüpfen und unseren Bekanntheitsgrad zu steigern. Außerdem ist es uns wichtig Kooperationen mit Universitäten wie der FAU noch zu vertiefen und auszubauen, beispielsweise durch weitere Praxispartnerschaften und unser internes Mentoring-Programm für Werksstudenten und Juniors.

Durch die verringerte Distanz möchten wir vor allem auch Kundennähe demonstrieren und einen ganz gezielten Schwerpunkt auf die intensive, qualitativ hochwertige Betreuung unserer dortigen Bestandskunden setzen.

Unser Fokus wird zudem verstärkt auf der Gewinnung neuer Kunden liegen. Damit uns das gelingt, werden wir unsere Veranstaltungsreihen, wie zum Beispiel das business breakfast, auch in Nürnberg etablieren, um mit den ansässigen Unternehmen in den Dialog zu treten.

Vielen Dank für diese interessanten Hintergrundinformationen und viel Erfolg am neuen Standort!

Autor Profilbild

Patrick Streit

grüne Trennlinie